Critical Load f├╝r FFH-Gebiete und Lebensraumtypen

Das Critical Load-Konzept weist ein hohes Ma├č an Kongruenz zu den Ma├čst├Ąben der FFH-Richtlinie auf. Es wird ein langfristiger und am Vorsorgegrundsatz orientierter ├Âkosystemarer Stabilit├Ątsansatz verfolgt. Durch die FFH-Richtlinie gesch├╝tzt wird nicht nur der Status quo, sondern ein dauerhaft stabiler g├╝nstiger Erhaltungszustand von bestimmten Lebensraumtypen, der auch ein durch die Critical Load beschriebenes stoffhaushaltliches Gleichgewicht umfasst. Sowohl die f├╝r die FFH-Vertr├Ąglichkeitspr├╝fung entscheidende Frage, ob erhebliche Beeintr├Ąchtigungen von FFH-Gebieten auftreten k├Ânnen, als auch die Critical Load orientieren sich unmittelbar an der naturwissenschaftlich zu definierenden Wirkungsschwelle. Andere als ├Âkologische Belange werden nicht ber├╝cksichtigt.
Das war der Ausgangspunkt f├╝r ein FE-Vorhaben der Bundesanstalt f├╝r Stra├čenwesen zu den Woirkungen von Stickstoffeintr├Ągen, das gemeinsam bearbeitet wurde von Bosch & Partner GmbH, F├ľA-Landschaftsplanung GmbH, Lohmeyer GmbH & Co. KG sowie ├ľKO-DATA GmbH.
In diesem Vorhaben (BMBVS 2013) haben wir erstmals f├╝r Deutschland standorttypische Critical Load f├╝r ca. 2000 verschiedene Auspr├Ągungsformen terrestrischer und semiterrestrischer FFH-Lebensraumtypen ermittelt. Mitgewirkt haben dabei auch das B├╝ro AVENA GbR sowie das B├╝ro f├╝r angewandte ├ľkologie und Forstplanung GmbH.

Kurzfassung zum FE-Vorhaben 84.0102/2009 der Bundesanstalt f├╝r Stra├čenwesen
Lang anhaltende Stickstoffeintr├Ąge k├Ânnen bereits in niedrigen Dosen zu nachteiligen Verschiebungen im Artenspektrum von Lebensr├Ąumen f├╝hren. Im wissenschaftlichen Raum haben sich die sogenannten ÔÇ×Critical LoadsÔÇť f├╝r eutrophierende Stickstoffeintr├Ąge als ma├čgebliche Kenngr├Â├če zur Beschreibung der Stickstoffempfindlichkeit nat├╝rlicher und naturnaher ├ľkosysteme etabliert. Auf der Basis verbesserter Datengrundlagen insbesondere zu den Critical Loads selbst sowie zu den Hintergrundbelastungen mit Stickstoffeintr├Ągen hat sich auch f├╝r die Praxis der FFH-Vertr├Ąglichkeitspr├╝fung die Anwendung von Critical Loads als Beurteilungsgrundlage etabliert.

Im FE-Vorhaben wurden die fachlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen f├╝r die Ber├╝cksichtigung von N├Ąhrstoffeintr├Ągen in FFH-Vertr├Ąglichkeitspr├╝fungen ermittelt, das Wissen um Wirkungen durch Stickstoffeintr├Ąge insbesondere auch entlang von Stra├čen zusammengetragen und eine Methodik zur Erfassung und Bewertung von Stickstoffeintr├Ągen im Rahmen von FFH-Vertr├Ąglichkeitspr├╝fungen f├╝r den Neu- oder Ausbau von Stra├čen entwickelt. Zur Bestimmung der Empfindlichkeit von FFH-Lebensraumtypen und Anhang II-Arten wurden mit Hilfe des Einfachen Massenbilanz-Modells (SMB) gem├Ą├č anerkannter Standards des ICP Modelling & Mapping in Verkn├╝pfung mit dem BERN-Modell der Firma ├ľKO-DATA FFH-spezifische Critical Loads f├╝r Stickstoffeintrag berechnet. Im Ergebnis wurden Critical Loads f├╝r eine umfassen-de Liste von Standort-/Vegetationstypen, die f├╝r die in Deutschland vorkommenden FFH-Lebensraumtypen und Anhang II-Pflanzenarten repr├Ąsentativ sind, ermittelt. Alle Ergebnisse wurden in einem umfassenden Forschungsbericht dargestellt. Dies umfasst Methodenvorschl├Ąge v.a. f├╝r die quantitative Bestimmung der Hintergrundbelastung und der vorhabenbezogenen Zusatzbelastung mit Stickstoffeintr├Ągen, f├╝r die Bestimmung der Empfindlichkeit von FFH-Lebensraumtypen und Anhang II-Pflanzenarten gegen├╝ber Stickstoffeintrag, f├╝r die Abgrenzung von irrelevanten und bagatellhaften Stickstoffeintr├Ągen sowie f├╝r die Planung von Schadensbegrenzungs- und Koh├Ąrenzma├čnahmen.

Link zum Forschungsbericht (Langfassung) des FE-Vorhabens
http://www.nw-verlag.de/shop/product_info.php/info/p3219_untersuchung-und-bewertung-von-stra-enverkehrsbedingten-naehrstoffeintraegen-in-empfindliche-biotope.html